Art Safiental

News

Facebook Instagramm
3.1.2020

Landscape #1

Die erste Ausgabe von LANDSCAPE ist im VEXER Verlag erschienen!  Die  Publikationsreihe wird von Johannes M. Hedinger und Hanna Hölling für das Institute for Land and Environmental Art (ILEA)herausgegeben, das sich mit der Theorie, der Geschichte und mit den neusten Tendenzen der Kunst im peripheren, ruralen und alpinen Landschaftsraum auseinandersetzt.
English/Deutsch, 288 Seiten, 114 Bilder
ISBN 978-3-909090-94-5 
Weitere Information zum Buch HIER1 overs Landscape1

15.6.2019

Gewinner Calls for Projects

Für die Ausgabe 2020 unter dem Motto “Analog-Digital” wurden in Zusammenarbeit mit Migros-Kulturprozent drei Werkbeiträge im Gesamtwert von 50’000 Franken vergeben, die sich wie folgt verteilen:

eventimage_01_w
• 20’000 Franken für «Prekäre Stellen: ctrl + s» frölicher | bietenhader (Selina Frölicher, Micha Bietenhader), Zürich.
Das Duo überträgt digitale Verpixelung auf analog zerfallende Ställe im Safiental und holt damit digitale Ästhetik skulptural in den analogen Raum. Gleichzeitig ist die Arbeit ein Verweis auf den Verfall alter, unbenutzter Ställe im Tal.

eventimage_03_w
• 15’000 Franken für «#dailysheepnews» Denis Handschin, Basel.
Der Künstler wird im Safiental zum Schafhirten ausgebildet und hütet während der gesamten Ausstellungszeit von über drei Monaten eine Herde. Täglich verbreitet er Botschaften, die sich aus den Schafskonstellationen ergeben, auf unterschiedlichen Social-Media-Kanälen.

eventimage_02_w
• 15’000 Franken für «PolyClouds» Lucie Tuma, Zürich.
Die Künstlerin beschäftigt sich mit der Landschaft, der Geologie, dem Wetter und der Bevölkerung im Safiental. Daraus entstehen eine multidisziplinäre Anlage aus Tanz und Audiowalk, an der jeder Besucher teilnehmen kann, sowie ein Film und eine Skulptur.

 

Das Migros-Kulturprozent fördert die Medienkunst seit über zwanzig Jahren und vergibt die Werkbeiträge Digitale Kultur dieses Jahr zum dreizehnten Mal. Insgesamt hat die fünfköpfige Jury 38 Projekte gesichtet und drei Gewinnerprojekte ausgewählt, die an der Art Safiental 2020 zum Thema «Analog – Digital» realisiert werden. Ausserdem werden auch zwei weitere, in Vorjahren mit einem Werkbeitrag ausgezeichnete Arbeiten gezeigt:

• «kleee» (Preisträger 2018)
Johannes Gees, Jonas Fehr und Valentin Pfisterer, Zürich. Die experimentelle, mobile Laserperformance, die mittels eines weitgehend autonomen Laserprojektors gesteuert wird, begeistert durch ihr komplexes Gesamtpaket.

• «.SVR» (Preisträger 2017)
Marc Dubois, Laura Perrenoud, David Colombini (fragmentin), Grandvaux VD
Die Open-Air-Installation «.SVR» bietet Mutigen die Gelegenheit, einen Virtual-Reality-Helm in einem dafür ungewöhnlichen Kontext zu nutzen: in der Natur.

Der Jury 2019 gehörten an: Alain Bellet, Associate Professor an der ECAL University of Art and Design Lausanne; Thomas Buchli, Gemeindepräsident Safiental; Johannes Hedinger, Kurator / Künstlerischer Leiter Art Safiental; Sabine Himmelsbach, Direktorin Haus der elektronischen Künste, Basel; Urs Küenzi, Projektleiter Förderbeiträge, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund; Dominik Landwehr, Leiter Neue Medien, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund.

24.1.2019

Ausschreibung / Wettbewerb 2020

Für die Ausgabe 2020 unter dem Thema „ANALOG – DIGITAL“ kooperiert die Art Safiental mit dem Migros Kulturprozent. Deren Werkbeiträge 2019 werden im Rahmen unseres Jahresthemas ausgeschrieben, mit dem Ziel bis zu drei Projekte auszuzeichnen und über das Migros Kulturprozent co-produzieren zu lassen. Diese Arbeiten werden dann 2020 zusammen mit rund 13 weiteren Kunstwerken während der von Juli bis Okt 2020 dauernden kuratierten Outdoor-Ausstellung gezeigt. Auflage: Bewerber müssen SchweizerInnen sein oder mind. 6 Monate in der Schweiz leben/arbeiten.

Die Werke werden über das ganze Safiental verteilt im mehrheitlich nicht institutionellen, alpinen Landschaftsraum präsentiert, es sind aber auch vereinzelt halböffentliche und Innenräume als Präsentationsorte bespielbar. Hier finden Sie Informationen zu den früheren Ausstellungen: NEW LAND ART (2016) und HORIZONTAL – VERTIKAL (2018).

Die Werke und Projektideen mit denen Sie sich bewerben, müssen sich thematisch oder/und medial mit der Digitalen Kultur beschäftigen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Spannungsfeld Analog-Digital. Ebenso soll das eingereichte Vorhaben einen Beitrag zur Debatte um neue Tendenzen in der Land und Environmental Art leisten.

Ihr Projekt muss zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht fertig sein, aber bis Frühling 2020 umgesetzt werden können. Die gesamte Fördersumme beträgt bis zu 50 000 CHF, die von der Jury individuell auf 2-3 Einzelprojekte verteilt wird.

Eingabefrist ist der 30. April 2019. Die geförderten Projekte werden im Juni 2019 bekanntgegeben. Im Sommer/Herbst 2019 findet mit den geförderten KünstlerInnen/AutorInnen eine lokale Begehung im Safiental statt, um die definitive Verortung im Tal zu bestimmen. Bis zur Ausstellung werden die Projekte kuratorisch von der Art Safiental begleitet. Der Aufbau und Installation erfolgt im Mai-Juni 2020. Die Vernissage ist am 4. Juli 2020, die Finissage am 18.10.2020.

Richtlinien Wettbewerb
Förderungsantrag/Gesuchsportal
Rückfragen zum Wettbewerb: Migros Kulturprozent, Dominik Landwehr
Rückfragen zur Ausstellung: Kuratorium Art Safiental

AS18_MakingOf_1_Saban003

Analia Saban: Sketch for Rock Painting. Art Safiental 2018

1.1.2019

Happy New Year

Wir begrüssen das Jahr 2019 mit einer Schneewanderung auf das Schlüchtli und besuchen “Transparent earth” (2018) von Lita Albuquerque von der Art Safiental 2018. Neben Analia Saban die einzige Arbeit die noch zu sehen ist.

IMG_3400IMG_3408
IMG_3393

 

2.10.2018

Finissage Programm

Besuch uns zum grossen Finale am 20./21. Oktober 2018!

Flyer_A4_finissage_18

30.9.2018

Kurzfilm Art Safiental 2018

ART SAFIENTAL 2018 Video overview von Thomas Rickenmann

21.9.2018

Art Safiental auf 3sat

3sat hat den Bericht über die Art Safiental vom SRF Kulturplatz übernommen – als einziger Beitrag aus deren Land Art-Sendung – ihn deutsch synchronisiert und mit einem neuen, informativen Intro versehen.

20.9.2018

Beitrag im SRF Kultur

Gestern Abend brachte das Schweizer Fernsehen SRF im Sendegefäss Kulturplatz eine ganze Sendung zu Land Art (hier die ganze Sendung) ein Betrag porträtierte auch die diesjährige Art Safiental, inklusive Interviews mit Bob Gramsma, Gerber/Bardill, Marianne Halter und Mario Marchisella.

16.9.2018

Video: Water Castle

Für jene die Steve Rowell‘s famoses video “WATER CASTLE” verpasst haben oder es nochmals sehen möchten, nun ist eine online Fassung erhältlich.

14.9.2018

Bericht von Digital Brainstorming

Stipvisite von Digital Brainstorming vom Migros Kulturprozent – Impressionen und Interviews mit Gemeindepräsident Thomas Buchli und Kurator Johannes M. Hedinger.